Herunterladen pdf Die Illusion der Unbesiegbarkeit: Warum Manager nicht klüger sind als die Incas vor 500 Jahren (Dein Business) – Avengersinfinitywarfullmovie.de

Vom Tellerw scher zum Million r Menschen lieben solche Erfolgsgeschichten Dieser Mythos lebt bis heute in zahlreichen Start ups und Unternehmensgeschichten fort Facebook, Google, Uber sind dabei nur die bekanntesten Beispiele Doch wer kann eigentlich sicher sein, dass die Stars von heute nicht das Schicksal der Stars von gestern ereilt Ob Nokia, Kodak, Grundig oder Neckermann, ihre legend ren Erfolge sind l ngst Geschichte Ein Blick auf die Fortune , auf DAX, MDAX oder das Ranking von Familienunternehmen zeigt, dass es kaum einer Organisation, ob gro oder klein, gelingt, sich dauerhaft an der Spitze zu halten Liegt wom glich in jedem herausragenden Aufstieg schon die Gefahr des Scheiterns Bei der Suche nach Gr nden f r rasante Firmenabst rze macht man heute schnell die Digitalisierung verantwortlich oder spricht von Disruption Doch das ist nur die eine H lfte der Wahrheit Die andere H lfte liegt in den Unternehmen selbst, in F hrungsm ngeln, Blindheit und Leichtsinn Die erfahrenen Unternehmer Andreas Krebs und Paul Williams blicken hinter die Fassade des Erfolgs Systematisch legen sie Faktoren frei, die geeignet sind, den Untergang eines Unternehmens einzul uten Egomanie, Einzelinteressen der M chtigen, Nepotismus und viele mehr Sie liefern Insiderstorys, bestechen durch schwarzen Humor und lassen Topmanager zu Wort kommenDabei finden Sie berraschende Parallelen zur Geschichte der Incas, die jahrhundertelang ein riesiges Reich regierten, bevor sie quasi ber Nacht vom Erdboden verschwanden Der Vergleich zeigt Viele ihrer Fehler machen wir bis heutePointiert und unterhaltsam bietet das Buch wichtige Impulse, wie es F hrungskr ften heute gelingt, auch und gerade in Zeiten sicher geglaubter Erfolge wachsam zu bleiben Es gibt neue praktische Hinweise f r moderne Unternehmensf hrung, Selbstf hrung und nachhaltigen Unternehmenserfolg Zwei erfahrene Praktiker schreiben ber Leadership, genauer gesagt ber die Illusion der Unbesiegbarkeit Auf ca 240 Seiten beschreiben Sie warum Unternehmen aufsteigen, gr er werden und dann letztendlich scheitern Eine Reise nach Peru zu den St tten der Inka Hochkultur zeigte den Autoren verbl ffende Parallelen zu den Herausforderungen moderner Unternehmen Der andauernde Erfolg und das damit einhergehende blind werden f r die Umwelt bzw den Markt und den auftretenden Ver nderungen sind einer von vielen Gr nden, die im Buch aufgef hrt und erl utert werden In acht Kapiteln werden die jahrelangen Praxis Beobachtungen der Autoren und von ber 20 hochkar tigen und interviewten F hrungskr ften aus den unterschiedlichsten Organisationsformen, zu zentralen Herausforderungen f r Unternehmen herauskristallisiert Die Hinweise zur Bew ltigung der Herausforderungen sind dabei nicht theoretischer und akademischer Natur, sondern aufgrund der eigenen Erfahrung der Autoren pragmatisch und umsetzbar gehalten Themen der Kapitel sind der Umgang mit Visionen, die F rderung von Talenten und die Besetzung von Schl sselpositionen, die Entwicklung eines motivierenden F hrungsstils, der Umgang mit Werten, die Fokussierung auf den Kern des Unternehmens, nachhaltige M A Strategien, den Umgang mit Informationen in hierarchischen Organisationen und Selbstreflexion versus Unbesiegbarkeitsfantasien Insgesamt ist durch die Mischung aus F hrungslekt re und Selbstcoaching, gepaart mit der Inka Kultur als Impulsgeber, ein durchweg inspirierendes und u erst lesenswertes Buch f r heutige F hrungskr fte gelungen Am sant und mit wohldosierter Selbstironie geschrieben sehr zu empfehlen J rg Middendorf Das Buch wurde mir nahegebracht durch ein Essay in einer Wochenzeitung Es zeigt, sehr unterhaltsam durch seine beiden Autoren geschrieben, die Unbeirrbarkeit von hochrangigen Personen in DAX Unternehmen Beide Autoren sind vom Fach und wissen bestens, ber was sie berichten Sehr empfehlenswert zu lesen, auch f r CEOs oder die es einmal werden wollen. Warum Manager nicht kl ger sind als die Inkas vor 500 Jahren hei t es im Untertitel Doch mit Ma und Mitte, einer gewissen Bescheidenheit und Wachsamkeit gegen ber dem eigenen Ego k nnten wir durchaus kl ger sein als die legend ren s damerikanischen Empire Builders.So k nnte man dieses Buch zusammenfassen, das es mir erlaubt hat, von der umfangreichen praktischen Erfahrung der beiden Autoren zu profitieren.Krebs und Williams bieten hier kein Patentrezept, nicht das eine gro e Thema zum Radikalumbau des eigenen F hrungs Stils Es wird deutlich, dass F hrung multidimensional ist Und deshalb laden die praktischen Stresstests am Ende jedes Kapitels ein, dar ber nachzudenken, auf welchem Gebiet man selbst Ver nderung am n tigsten hat.Ausfl ge in die Welt der Incas und eigene Anekdoten aus der Unternehmens Gegenwart bereichert dieses Werk, das fest in der Praxis und in Werten verwurzelt ist Es ist au erdem ein sehr sch nes Buch, weshalb ich die gebundene Ausgabe empfehle, obwohl ich sonst versuche, m glichst paperless zu sein.