download Audiobooks Von Babyboomer bis Generation Z: Der richtige Umgang mit unterschiedlichen Generationen im Unternehmen (Whitebooks)Autor Martina Mangelsdorf – Avengersinfinitywarfullmovie.de

Wie motiviere ich zum Beispiel Babyboomer, die kurz vor der Rente stehen Welche Entwicklungsma nahmen eignen sich f r die Vertreter der Sandwich Generation X Warum lohnt es sich, verw hnte Ypsiloner zu rekrutieren Und wer oder was ist eigentlich die Generation Z Diese und weitere Fragen beantwortet Martina Mangelsdorf in ihrem Ratgeber Von Babyboomer bis Generation Z Gut ist, dass Mangeldorf am Anfang vorausschickt, dass eine Auseinandersetzung mit dem Generationenthema nicht ohne Verallgemeinerungen auskommt Und nicht alle Vertreter einer Generation gleich sind, dementsprechend nicht auch auf jeden von ihnen s mtliche Merkmale zutreffen Dennoch bleiben ihrer Meinung nach im Kollektiv gewisse bereinstimmungen, die mittels Studien und Umfragen belegt sind Und diesen widmet sich die Autorin in ihrem Ratgeber.Sie geht zun chst auf die Demografie im Wandel und die Auswirkungen auf Unternehmen und die Arbeitswelt ein Sie warnt davor, dass die Generation X zahlenm ig nicht an die vorangehenden Babyboomer herankommt Somit sind die Generationen Y und Z wichtige Nachfolger um sowohl den drohenden Wissensverlust abzufangen als auch wichtige Positionen zu besitzen.Und weil bei der Personalbeschaffung, der Mitarbeitermotivation sowie der Personalentwicklung verschiedene Generationen unterschiedliche Pr ferenzen und Anspr che haben, werden ihrer Meinung nach auch nur die Unternehmen erfolgreich sein, die die unterschiedlichen Pr ferenzen und Anspr che auch kennen Praktische Tipps und Anwendungsbeispiele f r den Arbeitsalltag runden den Ratgeber ab.Von Babyboomer bis Generation Z ist f r alle, die davon berzeugt sind, dass mit den unterschiedlichen Generationen auch verschiedenen umgegangen werden muss. Die einen sind konsensliebend und optimistisch, die anderen unabh ngig und k mpferisch, die Dritten anspruchsvoll und super vernetzt Die Rede ist von Babyboomern und den Generationen X, Y und Z und ihren unterschiedlichen Anspr chen, Werten und Vorstellungen bez glich der Arbeitswelt Personaler und F hrungskr fte tun gut daran, die spezifischen Eigenheiten und Pr ferenzen unterschiedlicher Generationen zu kennen und zu ber cksichtigen Denn nur wer sich mit einer attraktiven Arbeitgebermarke erfolgreich positionieren kann, wird in Zeiten des demografischen Wandels bestehen.Der Schwerpunkt des Buches liegt auf praktischen Tipps und Anwendungsempfehlungen, damit der Leser sein neu erworbenes Wissen ohne viel theoretischen Hintergrund gleich in die Praxis umsetzen kann Die Kernaussage des Buches ist, dass keine Generation besser oder schlechter ist als die andere, sondern dass Unternehmen die besten Ergebnisse erzielen, wenn ihre generations bergreifenden Teams effektiv zusammenarbeiten und sich gegenseitig erg nzen. vielen Dank f r den Einblick und das Verst ndnis zum Thema Nat rlich habe ich mich wiedererkannt und auch eine differenzierte Wahrung f r meinen Gegen ber erlangt Danke sehr Ein sehr oberfl chlich geschriebenes Buch Weiss nach dem Lesen genauso viel bzw wenig wie davor So pauschal mal Schubladendenken zu verkaufen war das Geld echt nicht wert Hab mir die Kindle Version dieses Buches gekauft.Der Inhalt mag ja vielleicht nicht schlecht sein, aber ein Buch ohne Seitennummerierung weder vorne im Inhaltsverzeichnisoder auf den einzelnen Seiten, das sollte echt nicht sein. Nicht nur die beralterung der Gesellschaft stellt die Unternehmen k nftig vor gro e Herausforderungen Vielmehr geht es darum Best Ager und den talentierten Nachwuchs der Unis und Akademien zu schlagkr ftigen Teams zu formen Martine Mangelsdorf wollte es ganz genau wissen und geht mit ihrem Buch Von Babyboomer bis Generation Z der Frage nach, welches Arbeits und Leistungsverst ndnis die einzelnen Generationen mitbringen, wie sie sich idealerweise auf dem Bewerbermarkt ansprechen lassen und wie die gemischten Teams aus Alten und Jungen im B roalltag am besten funktionieren.Von B bis Z Namentlich nimmt die Autorin die Babyboomer ber 50 Jahre , die Generationen X 36 50 Jahre , Y 20 35 Jahre und Z bis 19 Jahre hinsichtlich ihrer Werte und Zielvorstellungen, der Personalbeschaffung, der Motivation und der angemessenen Leistungsanreize unter die Lupe Eine flotte Du Ansprache per Facebook oder Firmenblog zur Stellenausschreibung ist eine sehr gute Idee f r Trainees, w rde ltere Semester f r eine leitende Position aber eher abschrecken oder gleich an dieser Zielgruppe vorbeilaufen.Generation X sucht Distanz, die Jungen suchen VorbilderDetailliert widmet sich die Autorin der Frage, wie das eigene F hrungsverhalten idealerweise auf die Bed rfnisse der jeweiligen Generationen ausgerichtet werden sollte Wer beispielsweise verstanden hat, dass die Xer professionelle Distanz sch tzen, die Yer dagegen nach Vorbildern suchen, wird seine Mitarbeiter besser motivieren und begeistern In der recht schematischen Darstellung der Generationen liegen gleicherma en die St rken und die Schw chen des Buches Die Unterschiede werden sehr klar und f r den F hrungsalltag leicht verdaulich herausgearbeitet Andererseits kratzt die Typologie hin und wieder naturgem nur an der Oberfl che.Management Journal Fazit Mitarbeiter unterschiedlicher Generationen werden k nftig noch st rker die Business Teams deutscher Unternehmen pr gen Die Generationen Typologie Von Babyboomer bis Generation Z liefert wertvolle Impulse f r F hrungsarbeit und Personalmanagement Oliver Ibelsh user, Management Journal Hier finden sich wirklich viele und ausf hrliche Beschreibungen der Generationen in unterschiedlichen Dimensionen bzw Auspr gungen aber f r meine Begriffe ist dieses Buch zu sehr Kategorisierend, zu sehr schwarz und wei Ich denke das entspricht nicht der Realit t und es gibt viel mehr Einflussfaktoren warum und wieso Menschen sich unterschiedlich Verhalten bzw Ticken als nur die Generationszugeh rigkeit Lesenswert aber bitte mit Vorsicht Gut zusammen gefasst, mega intressant